zum Inhalt springen

Tim Gottschalk gewinnt Wissenschaftspreis 2017

Bachelorarbeit „Konsequenzen der Niedrigzinspolitik auf das Anlageverhalten“

Tim Gottschalk hat mit seiner Bachelorarbeit „Konsequenzen der Niedrigzinspolitik auf das Anlageverhalten“ den Wissenschaftspreis 2017 des Financial Standards Planning Board gewonnen. In seiner Bachelorarbeit untersucht Herr Gottschalk das Anlageverhalten deutscher Privathaushalte vor dem Hintergrund der aktuellen Niedrigzinsphase. Anhand von Daten der Bundesbank stellt er dabei fest, dass die durchschnittlichen Portfolios unterdiversifiziert sind. Im weiteren Verlauf der Arbeit leitet Herr Gottschalk anhand dessen Handlungsempfehlungen her und zeigt die Bedeutung von „Financial Literacy“ vor dem Hintergrund des Anlageerfolgs auf.

 

                      [v.l.: Univ.-Prof. Dr. Thomas Hartmann-Wendels, Tim Gottschalk, Arndt Kund]